Seite auswählen
Was wäre Warner ohne die FFA? ©  jere7my

Was wäre Warner ohne die FFA?
© jere7my

Mit fast 700.000 Euro (aus einem Gesamttopf von 1,5 Millionen) fördert die FFA die Veröffentlichung und Bewerbung von DVDs der Filme KOKOWÄH 2 (Til Schweiger) und SCHLUSSMACHER (Matthias Schweighöfer).

Für die damit begünstigten, notorisch Not leidenden Underground-Firmen Warner Bros. (u.a. die Experimentalfilm-Programmkino-Klassiker MATRIX, HARRY POTTER) und 20th Century Fox (u.a die in studentischen 16mm-Filmclubs beliebten Filme STAR WARS, AVATAR) ist damit Aufatmen angesagt:

„Wir hatten schon Sorge, für die DVD-Veröffentlichung an die Gewinne aus der Kinoauswertung gehen zu müssen“, so ein Mitarbeiter von Warner Bros, der namentlich nicht genannt werden möchte.

„Wenn ein Film mit 5 Millionen Budget an der Kasse knapp 20 Millionen macht, können Sie sich ja ausrechnen, was da am Ende übrig bleibt, und da haben wir die TV-Auswertung noch gar nicht berücksichtigt.“

WEITERLESEN

Text ursprünglich erschienen auf Facebook.